GeneO+ in "Flair" November 2015 Ausgabe | beautystudio-stollberg

Kontakt mit uns
8 November 2015

flair-Interview mit Hilde Ederer, Dermo-Fachkosmetikerin (beautystudio-Stollberg, München)

Wie funktioniert das neue Facial-Gerät „GeneO+“?
Ein nährstoffreiches und säurehaltiges Gel wird auf die Haut aufgetragen. Durch Säure im Gel werden abgestorbene Hautschuppen abgelöst und es entsteht in Verbindung mit dem Aufsatz des Geräts eine chemische Reaktion, die CO2 erzeugt. Durch die Vibration des Tools erzielt man gleichzeitig eine Microdermabrasion, Hautzellen werden entfernt. Darüber hinaus führt dann die „TriPollar“- Radiofrequenz-Technologie zu einer Kontraktion der Kollagenproduktion an.

Was ist der Vorteil im Vergleich zu anderen Facials?
Mit der „OxyGeneo“ – Technologie werden verschiedene Behandlungsschritte in einem erledigt: Sauerstoffversorgung, Dermabrasion und das Einschleusen von Wirkstoffen mittels Radiofrequenz. Klarer Vorteil ist somit eine enorme Zeitersparnis, die mit einem überzeugenden Ergebnis verbunden ist.

Welche Ergebnisse lassen sich dadurch erzielen?
Man kann dadurch den Hautton auf Wunsch verändern. Pigmentflecken aufhellen, die Hautstruktur verfeinern, Poren verkleinern und Fältchen deutlich verbessern. Sichtbare positive Ergebnisse gibt es ebenfalls bei (abgeheilter) Aknehaut.

Für welche Körperbereiche ist das verfahren geeignet?
Für Hals, Dekollete und Hände.

Wieviel kostet die Behandlung?
Im Durchschnitt liegen die Kosten bei 250 Euro.

Flair Interview: Bericht 3-in-1 Facial3-in-1 Facial

3-in-1 Facial kompletter Bericht

Comments are closed.